Quiche mit Schinken und Frühlingszwiebeln

4 Portionen

Zutaten
375 g fertiger Mürbeteig
100 g magerer gekochter Schinken in kleine Stücke geschnitten
4 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
2 Eier
150 ml fettarme Milch
100 g geriebener Gouda

Zubereitung
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Tarteform (20cm Durchmesser) gleichmäßig mit dem Teig auskleiden. Den überhängenden Teig mit einem Messer abschneiden. Den Teigboden mit einem Stück Backpapier belegen und darauf getrocknete Hülsenfrüchte oder zusammengeknüllte Alufolie geben. Die Form in den Ofen auf ein Backblech setzen und den Teig 10 Minuten backen. Papier und Hülsenfrüchte/Alufolie entfernen und weitere 5 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Schinken und die Frühlingszwiebeln zusammen mit Eiern, Milch, Käse, Salz, Pfeffer in einer Schüssel vermischen.

Die Form aus dem Ofen nehmen, und die Schinken-Zwiebel-Mischung in die Form geben. Die Quiche nun 30 Minuten backen, bis die sie goldbraun ist.

Rahmgeschnetzeltes mit Champignons

4 Portionen

Zutaten
500 g Schweinefleisch
2 EL Mehl
2 mittelgroße Zwiebeln
3 EL Butter
200 g frische Champignons
125 ml Weißwein
250 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker

Zubereitung
Fleisch unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, in dünne Stücke schneiden und mit Mehl bestäuben. Die Zwiebeln abziehen und würfeln.

Einen Esslöffel Butter in einer Pfanne erhitzen, ein Viertel der Zwiebelwürfel und etwa die Hälfte des Fleisches einige Minuten in der Pfanne anbraten und gelegentlich umrühren. Danach aus der Pfanne nehmen und den Vorgang mit dem restlichen Fleisch und einem weiteren Viertel der Zwiebel wiederholen.

Die Champignons klein schneiden und zusammen mit der restlichen Butter und den Zwiebeln in der Pfanne dünsten.

Fleisch, Wein und Sahne hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Alles noch etwa 5 Minuten in der Pfanne köcheln lassen.

Als Beilage schmeckt Reis super.

Blätterteigtaschen mit Lachs

4 Portionen

Zutaten
1 Rolle gekühlter Blätterteig
150g Lachsfilet
25g Dillspitzen (TK)
25g Schnittlauchröllchen (TK)
100g Dicke-Bohnen-Kerne (TK)
1 Ei, verquirlt
100g Ricotta
1/2 Salatgurke
1 Knoblauchzehe, zerdückt
200g griechischer Sahnejoghurt

Zubereitung
Den Backofen auf 240 °C vorheizen. Für die Füllung den Lachs in 1 cm große Würfel schneiden und mit den Kräutern und den Bohnen in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig entrollen und in 4 etwa gleich große Rechtecke schneiden. Den Teig mit dem Ei bestreichen. Die Füllung gleichmäßig auf den Teigstücken verteilen. Die Füllung mittig so auf die Teigstücke häufen, dass an den langen Seiten ein breiter Rand und an den kurzen Seiten ein schmaler Rand frei bleibt. Auf die Füllung einen Esslöffel Ricotta geben. Nun die breiten Ränder über die Füllung schlagen und fest zusammen drücken. Die offen Rändern nun ebenfalls zusammendrücken.

Die Teigtaschen auf Backpapier auf ein mit Wasser befeuchtetes Backblech legen und im Ofen etwa 20 Minuten backen.

Für den Dip die Gurke schälen und sehr klein schneiden. Die Gurke mit dem Knoblauch und dem Joghurt mischen und zu den Teigtaschen reichen. Dazu passt Couscous oder ein Salat.

Köttbullar in Champignon-Rahmsoße

3 Portionen

Zutaten
500 g Hackfleisch gemischt
1 Zwiebel
500 g Champignons
200 ml Sahne
200 ml Milch
1 Ei
2 EL Paniermehl
etwas Muskat
1TL Petersilie
etwas Butter
2 EL Mehl
1 Glas Preiselbeerkompott

Also Beilage empfehle ich Kroketten

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Danach mit etwas Butter glasig anbraten und aus der Pfanne nehmen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Pilze mit etwas Butter in der Pfanne braten.

Das Hackfleisch mit Zwiebeln, Ei, Paniermehl und Petersilie vermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nun mit den Händen kleine Klöße von etwa 3 cm Durchmesser formen. Die Köttbullar in der Pfanne mit etwas Butter von allen Seiten braun anbraten und danach aus der Pfanne nehmen.

Den Bratensatz in der Pfanne mit dem Mehl bestreuen und danach mit Milch und Sahne ablöschen und etwas einreduzieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Danach die Champignons und Köttbullar dazugeben und zusammen etwas ziehen lassen.

Nun zusammen mit den Kroketten und den Preiselbeeren servieren.

Mascarpone Creme mit Himbeeren und Spekulatius Crumble

8 Portionen

Zutaten
200 ml Sahne
250 g Quark
250 g Mascarpone
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
350g Himbeeren
250g Spekulatius

Zubereitung
Die Sahen schlagen. Quark, Mascarpone, Zucker und Vanillezucker mischen und die Sahne unterheben.

In den Dessertgläsern den Boden mit Creme bedecken. Darauf eine Schicht Spekulatius, ganz oder in Stücke gebrochen, verteilen. Die Hälfte der Creme darauf verstreichen. Die gefrorenen Himbeeren darüber verteilen, diese mit dem Rest der Creme bedecken. Zerbröckelte Spekulatius darüber verteilen.

Die Creme sollte mindestens 2 Stunden kalt gestellt werden.

Paprikacremesuppe

6 Portionen

Zutaten:
3 rote Paprikaschoten
2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
800 ml Gemüsebrühe
2 EL Pinienkerne
250 G Ricotta
1-2 EL Ajvar
4 EL geschlagene Sahen zum garnieren

Paprika halbieren, entkernen, waschen, in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen, Gemüse darin anrösten. Mit Zucker bestreuen und diesen karamellisieren lassen. Mit Brühe ablöschen. Bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten garen.

Inzwischen Kerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Suppe pürieren, durch einen Sieb streichen. Ricotta und Ajvar einrühren. Suppe salzen, pfeffern. Mit Sahne, Pinienkernen anrichten.

Pizzateig

6 Pizzen

Zutaten
925 g Mehl
500 ml Wasser (lauwarm)
20 ml Olivenöl
20g Salz
40g Hefe
1 Prise Zucker

Im Wasser die Hefe, das Olivenöl, das Salz und den Zucker auflösen. Danach das Mehl hinzufügen und zu einem Teig kneten. Den Teig eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, danach mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Jetzt den Teig in 6 gleich große Stücke teilen und daraus den Pizzaboden formen. Entweder per Hand oder auch mit einem Nudelholz.
Nun kann die Pizza nach belieben belegt werden.

Den Ofen auf maximale Temperatur vorheizen 250 – 300 °C. Das Backblech im Ofen lassen und die Pizza dann auf das heiße Backblech geben. Abhängig vom Belag sollte die Pizza etwa 8 Minuten brauchen.

Feldsalat mit Granatapfelkernen

6 Portionen

Zutaten
2 Päckchen Feldsalat
1 Granatapfel
2 Handvoll Walnüsse
12 Scheiben Frühstücksspeck
1 EL Honig
1 EL Senf
4 EL Öl
2 EL Essig
Zucker, Salz, Pfeffer

Den Granatapfel teilen und die Kerne entfernen. Den Feldsalat waschen, putzen und anschließend auf Tellern anrichten.

Den Speck anbraten und zur Seite legen. Die Walnüsse mit den Zucker in der Pfanne karamellisieren lassen.

Essig, Öl, Hönig Senf und Gewürze zu einem Dressing verrühren.

Nun alles auf den Tellern anrichten. Granatapfelkerne und Dressing auf den Salat geben und mischen. Danach den Speck und die Walnüsse auf dem Salat verteilen.

Brokkoli-Cabanossi Nudeln

2 Portionen

Zutaten
2 Portionen
200 g Cabanossi
200 g Brokkoli
1 Becher Sahne
2 Stück Schmelzkäse
Eine Zwiebel
250 g Nudeln
Salz, Pfeffer, Brühe

Zwiebeln würfeln und Cabanossi in scheiben schneiden. Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin anbraten. Sobald die Zwiebeln glasig werden die Cabanossi hinzufügen und anbraten.

Danach die Sahne hinzufügen und einreduzieren lassen. Sobald die Sahne etwas ein reduziert ist den Becher Sahne zur hälfte mit Wasser füllen und in die Pfanne geben. Schmelzkäse hinzugeben und langsam schmelzen lassen.

Brokkoli hinzugeben mit Salz, Pfeffer und Brühe würzen.

Zusammen mit Nudeln servieren.

Spaghetti Bolognese

8 Portionen

Zutaten
1 Kilogramm gemischtes Hackfleisch
1 Packung Suppengemüse
1 Zwiebel
500 ml fertige Tomatensoße
Ketchup
Salz
Pfeffer
Italienische Kräuter
1 Kilogramm Spaghetti

Suppengemüse und Zwiebeln würfeln. Alles zusammen in einem großen  Topf mit etwas Öl dünsten. Währenddessen das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nachdem das Hackfleisch gar ist, dieses mit in den Topf geben. Tomatensoße und etwas Ketchup mit in den Topf geben und mindestens 15 Minuten kochen lassen.

Nochmal mit Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern abschmecken. Spaghetti al dente Kochen und zusammen servieren.