Kategorien
Nachspeisen Süßspeisen

Kirsch-Streusel-Kuchen

Zutaten für den Teig
150 g Weizenmehl
1 Messerspitze Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
100 g Margarine

Zutaten für die Füllung
2 Gläser Schattenmorellen
20 g Speisestärke
etwa 1 EL Zucker

Zutaten für die Streusel
150 g Weizenmehl
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Margarine

Zubereitung
Für den Teig Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und Margarine hinzugeben. Die Zutaten mit einem Rührgerät mit Knethaken zu einem Teig verarbeiten und danach mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Zwei Drittel des Teigs auf dem Boden einer gefetteten Springform (Durchmesser 26 cm) ausrollen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und den Springformrand darumlegen. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen und sie an den Rand der Form drücken, damit ein etwa 2 cm hoher Rand entsteht. Nun den Boden im vorgeheizten Ofen 10 – 12 Minuten vorbacken (Ober-/Unterhitze 200 °C). Danach die Form aus dem Ofen nehmen und den Boden erkalten lassen.

Für die Füllung die Schattenmorellen in einem Sieb abtropfen lassen, 250 ml der Flüssigkeit auffangen. Die Speisestärke mit 4 Esslöffeln des Kirschsafts anrühren, den restlichen Saft zum Kochen bringen. Den Kirschsaft von der Kochstelle nehmen, die angerührte Speisestärke unterrühren und kurz aufkochen lassen. Die Schattenmorellen hinzugeben, etwas abkühlen lassen und dann auf dem vorgebackenen Boden verteilen.

Für die Streusel das Mehl, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel mischen. Margarine hinzufügen und mit einem Knethaken zu Streuseln verarbeiten und diese auf der Füllung verteilen.

Den Kuchen für 40 Minuten im Backofen fertig backen. Danach aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.